Teilnehmer für Kinder-EEG-Studie gesucht - Wie reagiert das Gehirn von Kindern mit starkem Übergewicht auf Nahrungsreize?

Die Kinder-EEG-Studie sucht Teilnehmer, um herauszufinden, ob es Unterschiede in der Hirnaktivität von Kindern mit starkem Übergewicht und Normalgewicht gibt. Die Ergebnisse der Studie sollen Aufschlüsse über neue Behandlungsansätze des Übergewichts bei Kindern liefern.

Wissenschaftliche Studien geben Hinweise, dass Kinder mit starkem Übergewicht (Adipositas) häufig Schwierigkeiten haben, ihr Verhalten zu kontrollieren (z.B. nicht warten können, an der Reihe zu sein, nicht mit dem Essen aufhören zu können). Es wird vermutet, dass diese Schwierigkeiten mit einer Über- und Unteraktivierung von bestimmten Hirngebieten zusammenhängen.

Wir suchen Kinder mit Adipositas und Normalgewicht, deren Hirnaktivität im Rahmen der Studie mithilfe eines Elektroenzephalogramms (kurz EEG) abgebildet werden soll. Das EEG ist ein häufig angewendetes, nicht-invasives, absolut schmerzfreies Verfahren zur Aufzeichnung der Hirnstromaktivitäten, die über Elektroden an der Kopfhaut aufgenommen werden.

An der Kinder-EEG-Studie (kurz: KEEGS) können Kindern im Alter von 8 bis 13 Jahren mit ihren Eltern teilnehmen.

Wenn Sie Fragen oder Interesse an einer Studienteilnahme haben, können Sie sich wenden an:

Dr. Ricarda Schmidt (Studienleitung)
Dipl.-Psych. Claudia Hübner
IFB AdipositasErkrankungen
Philipp-Rosenthal-Str. 27
04103 Leipzig
E-Mail: keegs [at] medizin [dot] uni-leipzig [dot] de
Tel.: 0341 97-15366