Eigenes Forschungsprojekt (MD Pro 2)

Das MD Pro 2 richtet sich an herausragende Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, die sich mit einem eigenen klinisch-experimentellen Forschungsprojekt weiter qualifizieren möchten.

Foto: cc flickr ilri

In der zweiten Stufe des MD Pro können Promovierende ergänzend zu ihrer Dissertation ihre eigene Forschung mit einem eigenen Forschungsprojekt weiterführen.

Ablauf

Im MD Pro 2 können herausragende Studierende, erstmals eigenständig ein Projekt mit eigenen Projektmitteln und einer eigenen Stelle (SHK) durchführen. Bewerben können sich auch Medizinstudenten mit MD Pro 1 vergleichbaren Voraussetzungen (z.B. Dissertation im Rahmen eines besonders qualifizierten Auslandsaufenthaltes). Pro Jahr werden vier Stellen im MD Pro 2 ausgeschrieben. Für das MD Pro 2 sind zwei Freisemester empfohlen. Ein Nachwuchswissenschaftler im MD Pro 2 kann sein Projekt im Bereich des IFB frei wählen und untersteht quasi als „Minigruppe“ direkt der Nachwuchskommission. Auch im MD Pro 2 werden begleitend zur wissenschaftlichen Arbeit strukturierte theoretisch-wissenschaftliche Veranstaltungen angeboten.

Bewerbung

Die Nachwuchskommission wählt die MD Pro 2 Kandidaten aus. Die Auswahlkriterien sind:

  • projektbezogene Vorkenntnisse / eigene Forschung
  • persönliche Eignung und gesellschaftliches Engagement
  • Projekt von genereller Bedeutung
  • Projekt von Bedeutung für das IFB
  • innovatives Arbeitsprogramm
  • Durchführbarkeit des Arbeitsprogramms
  • Wahrscheinlichkeit für weiterführende Förderung

Interessierte können sich auf die entsprechenden Ausschreibungen bewerben. Bitte sprechen Sie für weitere Informationen Claudia Silbermann (Personalentwicklung) unter karriere [at] ifb-adipositas [dot] de an.