Adipositas bei Kindern

Entwicklung einer frühen Adipositas-assoziierten Dysfunktion im Fettgewebe von adipösen Kindern (Prof. Dr. Antje Körner)

Klinische Studien haben gezeigt, dass Adipositas und die damit einhergehende Anhäufung von Körperfettmasse schon im Kindesalter entstehen und bereits mit Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden sind. In diesem Forschungsprojekt soll daher untersucht werden, ob Veränderungen in der Biologie und Funktion des Fettgewebes bei Kindern mit der Entwicklung von Adipositas und deren Begleiterkrankungen einhergehen.

Weiterlesen

Regulatoren der Entwicklung von braunem Fettgewebe in Kindern (Dr. Kathrin Landgraf / Prof. Dr. Antje Körner)

Im menschlichen Organismus werden zwei Arten von Fettgewebe vorgefunden: Weißes Fettgewebe, das als Energiespeicher dient, wenn Energieüberschüsse vorliegen, und braunes Fettgewebe, das vorrangig für die Wärmeproduktion durch Fettverbrennung bei Neugeborenen verantwortlich ist. Wiss. Studien haben kürzlich gezeigt, dass auch Erwachsene aktive Areale mit Braunem Fett aufweisen. Im Rahmen dieses Projektes sollen daher die Funktion und Entwicklung von Braunem Fettgewebe in Kindern und die Einflüsse darauf detaillierter untersucht werden. Langfristig könnte dies zu neuen Therapieansätzen führen, wenn es z. B. gelänge die Bildung Braunen Fettgewebes anzuregen.

Weiterlesen

Regulation der Fettgewebsentwicklung in schlanken versus adipösen Kindern (Prof. Dr. Antje Körner)

Adipositas entwickelt sich bereits im Kindes- und Jugendalter. Die Forscher/innen dieser Studie gehen davon aus, dass Veränderungen im Fettgewebe und der Biologie der Fettzellen bereits im Kindesalter stattfinden und die Entwicklung von Adipositas und deren Folgeerkrankungen beeinflussen. Untersucht werden die Entwicklung und die Veränderungen in der Fettgewebsbiologie, -funktion und der Hormonproduktion durch die Fettzellen im Zusammenhang mit dem Alter und der körperlichen Entwicklung von Kindern. Die Ergebnisse bei schlanken und adipösen Kindern werden verglichen und die Veränderungen im Fettgewebe werden identifiziert, die mit der frühen Entstehung einer Adipositas bei Kindern zusammenhängen.

Weiterlesen

Kraft- versus Ausdauertraining innerhalb eines standardisierten 1-jährigen Adipositastherapieprogramms für Kinder und Jugendliche: eine randomisierte Machbarkeitsstudie (Dr. habil. Susann Blüher)

Bereits im Kindes- und Jugendalter bedeutet die bauchbetonte Adipositas ein erhöhtes Risiko für Begleiterkrankungen, vor allem Stoffwechsel- sowie Herzkreislauferkrankungen. In der Studie von Dr. Susann Blüher untersuchen die Forscher, welches Trainingsregime (Kraft- oder Ausdauertraining) im Rahmen eines Adipositas-Therapieprogrammes sich günstiger auf die Abnahme des Bauchumfangs und somit einem verringerten Erkrankungsrisiko auswirkt. Für ein Jahr nehmen adipöse 8- bis 18-Jährige an einem standardisierten und von den Fachgesellschaften zertifizierten Sportprogramm teil. Im Rahmen der Untersuchung werden umfangreiche Daten zu Körperparametern, Laborwerten und dem seelischen und körperlichen Wohlbefinden erhoben.

Weiterlesen

Machbarkeit eines hochintensiven Intervall-Trainingsprogramms (HIIT) für übergewichtige und adipöse Jugendliche sowie Überprüfung der mediengestützten Motivationssteigerung zur Trainingsteilnahme (Dr. habil. Susann Blüher)

Hochintensives Intervalltraining (HIIT) führt bei Erwachsenen im Vergleich zu Ausdauertraining stärker zu einem verringerten Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Für Jugendliche wurde dies bisher noch nicht untersucht. Der Effekt dieses HIIT-Trainings soll in dieser Studie bei übergewichtigen und adipösen Jugendlichen wissenschaftlich untersucht werden. Das Ziel ist es, die Machbarkeit eines sechsmonatigen hochintensiven Intervalltrainingsprogramms für übergewichtige und adipöse Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren zu prüfen. Eine der jugendlichen Sportgruppen erhält außerdem zur Motivation Nachrichten per SMS und hat Zugang zu einem speziellen Internetportal. Die Teilnehmer werden am Anfang und Ende untersucht, ihre Lebensstilmerkmale werden erfasst.

Weiterlesen

Telefonberatung als Nachsorgeprogramm für Jugendliche nach erfolgter stationärer Adipositas- therapie (TeAM-Programm): Randomisierte kontrollierte Studie (Dr. Jana Markert / Dr. habil. Susann Blüher)

In dem Projekt werden die Realisierbarkeit und die Effektivität eines Telefonberatungsprogramms für Jugendliche untersucht, die vorab eine stationäre oder ambulante Adipositas-Therapie wahrgenommen haben. Es soll evaluiert werden, ob eine telefonische Beratung dazu beitragen kann, die in einer Adipositas-Therapie erzielten Erfolge längerfristig beizubehalten.

Weiterlesen

Adipöse Eltern – adipöse Kinder. Psychologisch-psychiatrische Risikofaktoren elterlichen Verhaltens und Erlebens für die Entwicklung einer Adipositas bei Kindern im Alter von 0-3 Jahren (Prof. Dr. Kai von Klitzing)

In diesem Forschungsprojekt wird untersucht, ob und inwiefern das elterliche Verhalten gegenüber ihren Kindern in den ersten drei Lebensjahren zur Entstehung von Adipositas beiträgt. Die Ergebnisse der Untersuchungen und Beobachtungen sollen helfen, ein Präventionsprogramm für Risikokinder zu entwickeln.

Weiterlesen