Forschungspreis für IFB Wissenschaftlerin

Der diesjährige DAG Forschungspreis geht an die Nachwuchsgruppenleiterin Dr. Annette Horstmann.

Dr. Annette Horstmann; Foto: Filip Morys

Die Preisträgerin wurde für ihre hervorragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Neurobiologie des Übergewichts ausgezeichnet.
Bereits seit 1991 verleiht die Deutsche Adipositas Gesellschaft (DAG) auf ihrer Jahrestagung diesen hoch angesehenen Forschungspreis. Mit dem Preis werden herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Adipositas-Forschung ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgte während der 32. Jahrestagung der DAG  in Frankfurt a.M. vom 17.-19. November 2016.

„Ich freue mich sehr über die Anerkennung unserer Arbeit durch diesen wichtigen Preis“ so die Leipziger Wissenschaftlerin.
Annette Horstmann leitet die IFB Nachwuchsgruppe „Entscheidungsfindung bei Adipositas: Neurobiologie, Verhalten und Plastizität“ und erforscht das Zusammenspiel von Gehirn und Verhalten bei Adipositas."