AdipositasAmbulanz für Erwachsene

Die AdipositasAmbulanz für Erwachsene ist eine Spezialambulanz für Menschen, die an krankhaftem Übergewicht leiden. Voraussetzung für eine Behandlung in der Ambulanz sind ein Body-Mass-Index (BMI) über 35 kg/m² und die Überweisung eines Facharztes für Innere Medizin (Internist).

Adipöse Frauen und Männer finden in der AdipositasAmbulanz Hilfe beim Abnehmen.
Individuelle Beratung und Betreuung wird in der AdipositasAmbulanz groß geschrieben. (Foto: IFB Adipositas)

In der AdipositasAmbulanz arbeiten spezialisierte Ärzte, Diätassistenten, Krankenschwestern und Psychologen Hand in Hand. Mehr zum Angebot der AdipositasAmbulanz erfahren Sie hier und im Infofaltblatt.

Kontaktdaten der AdipositasAmbulanz für Erwachsene

Leitung:   Prof. Dr. Mathias Faßhauer, Prof. Dr. Matthias Blüher
Psychologische Leitung:   Prof. Dr. Anja Hilbert
Koordination und Information:  Telefonnummer 0341  97-12418
Ernährungsberatung:   Lars Selig, Jana Hösel, Katja Stolle, Monique Brandmaier

Fragen und Terminvereinbarung unter 0341 97-12418

Die AdipositasAmbulanz für Erwachsene befindet sich im Haus 4 des Universitätsklinikums Leipzig (EG, rechter Flügel bei den "Ambulanzen") in der Liebigstraße 20. (Wegbeschreibung siehe unten)

Abläufe in der AdipositasAmbulanz

Nach der telefonischen Kontaktaufnahme werden Sie in unser Adipositas-Programm aufgenommen und erhalten Ihre Termine für die Vorstellung in der Ambulanz.

Termin 1

Zur Vorbereitung auf eine mehrmonatige Therapie bringen Sie bitte die Untersuchungsbefunde Ihrer behandelnden Fachärzte mit (Internist, Kardiologe, Orthopäde etc.)  Bei diesem Termin wird Ihnen Blut abgenommen und Sie füllen einen Fragebogen aus zu Ihren Beschwerden, Ihren Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten sowie Ihrem derzeitigen Befinden.

Termin 2

Kurz nach Ihrem ersten Termin treffen Sie eine Ärztin/einen Arzt. Mit ihr/ihm besprechen Sie Ihren ausgefüllten Fragebogen, die Ergebnisse der Blutuntersuchungen und Ihre individuellen Behandlungsmaßnahmen. Es wird ein auf Sie abgestimmtes Therapieprogramm für die nächsten Monate zusammengestellt. Dazu gehört eine schrittweise Umstellung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten. Eventuell ist eine Aufnahme in das Doc Weight®- Programm möglich (siehe unten).

Termin 3

Mit spezialisierten Diätassistenten besprechen Sie in der Ernährungssprechstunde, wie Sie Ihre Mahlzeiten und Ihr Essverhalten verändern können, um Gewicht zu verlieren. Der Diätassistent oder die Diätassistentin wird Sie über die kommenden Monate betreuen.

Nachfolgende Termine

In den folgenden Monaten absolvieren Sie ein individuelles Therapieprogramm und kommen in regelmäßigen Abständen zu Untersuchungen und Besprechungen in die Ambulanz. Falls Sie Schwierigkeiten haben, Ihr Befinden sich verschlechtert oder Sie einfach Fragen haben, melden Sie sich bitte. Ihr Programm kann entsprechend angepasst werden.

Abschlusstermin

Gemeinsam mit dem Arzt und Ihrer Betreuungsperson werten Sie die Ergebnisse Ihres Therapieprogramms aus. Im Anschluss wird mit Ihnen über das weitere Vorgehen entschieden.

Spezielle Behandlungsprogramme

Für Patienten der IFB AdipositasAmbulanz gibt es neben der Einzeltherapie auch die Möglichkeit im Rahmen ihrer Behandlung an einem bewährten einjährigen Adipositasprogramm wie DOC WEIGHT® oder M.O.B.I.L.I.S., die für Gruppen von Patienten angeboten werden, teilzunehmen. Die Patienten werden von einem Team aus Fachleuten betreut. Die Kosten für diese Programme werden von den meisten Krankenkassen bei regelmäßiger Teilnahme anteilig übernommen. Versicherte der AOK Plus Sachsen und Thüringen können eine Therapie im Rahmen des Leipziger Adipositasmanagement wahrnehmen:

Leipziger Adipositasmanagement

Für Versicherte der AOK Plus Sachsen und Thüringen, die an Adipositas leiden, besteht die Möglichkeit eine umfassende und sogar mehrjährige Therapie im Rahmen des Leipziger Adipositasmanagement zu durchlaufen. Das Universitätsklinikum Leipzig und die AOK Plus Sachsen und Thüringen haben mit Unterstützung des IFB AdipositasErkrankungen einen Vertrag erarbeitet, der erstmalig in Deutschland eine umfassende Therapie adipöser Kinder, Jugendlicher und Erwachsener für die Versicherten dieser Krankenkasse ermöglicht (seit August 2014). Das Behandlungsprogramm ist in einem Vertrag zur Integrierten Versorgung für adipöse Patienten von den Vertragspartnern detailliert erarbeitet worden. Eingeflossen sind die Erfahrungen der IFB AdipositasAmbulanz am Universitätsklinikum. Neuartig sind die vielfältigen Therapiebausteine der fächerübergreifenden Behandlung. Diese reichen von der Ernährungs- und Bewegungstherapie über die psychologische Betreuung und Stress-Manamement-Kurse bis zur ambulanten Versorgung. Innerhalb des Leipziger Adipositasmanagement ist auch die Teilnahme am o. g. Doc Weight- oder MOBILIS-Programm möglich. Bei Fragen zum Leipziger Adipositasmanagement können Sie sich AOK Plus-Versicherte wenden an die Telefonnummer 0341 97-12418 oder mailen an ambulanz [at] ifb-adipositas [dot] de. Weitere Informationen bietet außerdem das Infoblatt für Erwachsene  zum Leipziger Adipositasmanagement sowie das Infoblatt für Eltern von Kindern mit Adipositas. Das Universitätsklinikum verfügt außerdem über ein Infofaltblatt zu dem Behandlungsprogramm.

DOC WEIGHT®-Programm

Dies ist ein bewährtes, einjähriges und ambulantes Schulungsprogramm zur Therapie von Menschen mit einem BMI über 40 kg/m² bzw. über 35 kg/m² bei Vorliegen von Adipositasbedingten Begleiterkrankungen. DOC WEIGHT® ist ein multimodale Therapieprogramm zur Gewichtsreduktion bei adipösen Erwachsenen; es ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverbands Deutscher Ernährungsmediziner e.V. und des Verbands Deutscher Diätassistenten e.V. Ärzte, Diätassistenten, Psychologen und Physiotherapeuten betreuen die Teilnehmer des Programms. In kleinen Gruppen trainieren die Teilnehmer, ihre Ernährungs-, Koch- und Bewegungsgewohnheiten zu verändern. Das Verhaltenstraining hilft, Veränderungen im Alltag dauerhaft umzusetzen. Doc Weight® wird in Leipzig und von diversen anderen Kliniken angeboten und von den verschiedenen gesetzlichen Krankenkassen als ambulantes Patientenschulungsprogramm anerkannt und anteilig bezuschusst. Die Gesamtkosten liegen bei 1 705 Euro.

M.O.B.I.L.I.S-Programm

Erwachsene mit einem BMI von 30 bis 40 kg/m² können am M.O.B.I.L.I.S.-Programm teilnehmen, das v. a. Bewegung betont.  Es setzt wie Doc Weight die Erkenntnisse zur effektiven Gewichtsreduktion um, die eine Kombination von körperlicher Mehraktivität, Ernährungsumstellung und einer damit einhergehenden Verhaltensänderung notwendig macht. Dies fordern auch die Leitlinien der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) als Grundlage jeden Gewichtsmanagements: ein multimodales Basisprogramm mit den drei Säulen Ernährung, Verhalten und Bewegung sowie eine ärztliche Begleitung. Das Programm wird bundesweit angeboten und über den gemeinnützigen M.O.B.I.L.I.S. e. V. von Freiburg aus zentral organisiert.  In Leipzig gibt es derzeit aktive Gruppen, weitere werden voraussichtlich folgen. Hier arbeitet MOBILIS eng zusammen mit der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig (Institut für Gesundheitssport und Public Health) und mit dem Verein REHASPORT Leipzig. Die Kosten des Jahresprogramms liegen bei 685 Euro. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten anteilig.

Chirurgische Adipositastherapien

Wenn wiederholt durch die o. g. Therapien kein ausreichender Gewichtsverlust erreicht wird, kann auch eine chirurgische Therapie erwogen werden. Am Universitätsklinikum Leipzig sind verschiedene Adipositasoperationen möglich. Der Bereich Bariatrische Chirurgie am Uniklinikum ist als Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie zertifiziert. Dies bescheinigt einen sehr hohen Behandlungsstandard.

Die behandelnden Ärzte und Diätassistenten besprechen diese Optionen detailliert mit der Patientin oder dem Patienten. Eine Gruppe von Experten aus Chirurgie, Innerer Medizin, Psychologie und Ernährungswissenschaft berät jeden Patientenfall im Einzelnen, um die individuell beste Therapie für den Patienten zu erzielen.


So finden Sie die AdipositasAmbulanz für Erwachsene

Die AdipositasAmbulanz befindet sich im Konservativen Zentrum (Haus 4, EG) der Universitätsklinik Leipzig in der Liebigstraße 20. (Von der Eingangshalle aus folgen Sie den Schildern zu den Ambulanzen nach rechts hinten. Dort gibt es eine zentrale Anmeldung; am Wartebereich 3 befinden sich auch die Räume der AdipositasAmbulanz.)

Anreise

zu Fuß oder mit dem PKW
Das Konservative Zentrum des Universitätsklinikum Leipzig ist zu Fuß von den umgebenden Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel (Bayerischer Platz, Johannisallee, Ostplatz) in ca. zehn Minuten zu erreichen. Parkplätze für PKW finden Sie im Vinci-Parkhaus in der Talstraße / Brüderstraße - also in Laufnähe zur Liebigstraße 20.

mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Sie können die Linien 16, 9 und 2 bis zum Bayrischen Platz nutzen, oder die Buslinie 60 bis zu Ostplatz bzw. Johannisallee. Von den Haltestellen aus sind es jeweils etwa zehn Minuten Fußweg. Mit dem Taxi können Sie bis vor die Eingangstür fahren.

Lageplan der Gebäude des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät Leipzig.
Die AdipositasAmbulanz für Erwachsene ist in Haus 4 in der Liebigstraße 20. Die IFB Verwaltung und IFB Studienambulanz sind in Haus M in der Philipp-Rosenthal-Straße 27. (Grafik: Universitätsklinikum Leipzig)